Géint Gewalt u Kanner

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Was Sie tun können, wenn Sie in dissoziative Zustände geraten.

Übungen > Dissoziation
 

Was Sie tun können, wenn Sie in dissoziative Zustände geraten:

In diesem Fall ist es wichtig, dass Sie sich wieder "erden", damit Sie wieder ins "Hier und Jetzt" zurückkommen können.
- Machen Sie ganz klar den Unterschied zwischen "damals" und "jetzt", sagen Sie laut, welches Datum heute ist, wo Sie gerade sind, wie alt Sie sind, usw,
- Machen Sie sich bewusst, "dass dies ein dissoziativer Zustand ist", der wieder vorbei geht,
- Machen Sie sich klar, dass Sie dissoziieren, weil Sie dieses Verhalten ursprünglich geschützt hat. Jetzt aber haben Sie andere Möglichkeiten, und brauchen es nicht mehr!
- Sagen Sie sich z.B. "Ich bin jetzt erwachsen", wiederholen Sie diesen Satz laut,
- Atmen Sie bewusst ein und aus. Seien Sie achtsam. Atmen Sie mit geöffneten Augen, und konzentrieren Sie sich etwas mehr aufs Ausatmen.
- Halten Sie die Augen geöffnet, und spüren Sie den Boden unter Ihren Füssen,
- Bewegen Sie sich: Gehen Sie spazieren, tanzen Sie, stampfen Sie mit den Füssen,
- Halten Sie ein Stofftier oder einen anderen für Sie angenehmen Gegenstand. Nehmen Sie diesen Gegenstand achtsam wahr,
- Machen Sie etwas, was Ihre Sinne aktiviert: Riechen Sie an einer Blume, hören Sie Musik, berühren Sie einen Stein,
- Machen Sie etwa mit den Händen, z.B. Gartenarbeit, Puzzlen, Malen,
- Hören Sie beruhigende Musik,
- Aktivieren Sie sich durch kaltes Wasser, das Sie über Ihre Arme fliessen lassen, oder nehmen Sie Eiswürfel oder einen Eisbeutel in Ihre Hände,
- Schaffen Sie sich einen "Inneren sicheren Ort", an den Sie sich zurückziehen können,
- Umgeben Sie sich mit Menschen, die Ihnen wohl tun,
- Seien Sie mitfühlend mit sich selber: Sie verdienen einen liebevollen Umgang,
- Stellen Sie sich vor, dass Sie alles Belastende aus der Vergangenheit in einen Tresor wegsperren. Sie können es dort belassen, oder auch wieder herausholen,
- Nehmen Sie eine Dusche und konzentrieren Sie sich lediglich auf den Kontakt des Körpers mit dem Wasser,
Dies müssen Sie oft wiederholen, damit es später quasi automatisch ablaufen kann.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü